top of page

Aktuelle Service- Einschränkungen

Hier informieren wir Sie täglich über aktuelle und bevorstehende Ereignisse, die den weltweiten Brief- und Paketversand beeinflussen könnten.

Flag-United-Kingdom.webp

Großbritannien

13.01.2023

Aufgrund des Cyber-Angriffes auf die Royal Mail kann der Versand von Briefen und Paketen beeinträchtigt sein. Dauer der Verzögerungen sind nicht bekannt.

island-is.png

Island

16.12.2022

Postbetrieb durch Schneesturm gestört: Nach Informationen von Everstream Analytics vom 19. Dezember ist der Postbetrieb von Íslandspóstur wegen eines Schneesturms seit dem 16. Dezember stark gestört. Demnach kommt es zu Verzögerungen im Transport- und Logistikbetrieb und viele Flüge von und nach Island wurden gestrichen. Die Störungen des Postbetriebs werden voraussichtlich die ganze Woche anhalten. Íslandspóstur ist der nationale Postbetreiber Islands. 

deutschland-de.png

Deutschland

18.12.2022

Verzögerungen des Frachtbetriebs am Flughafen Frankfurt: Nach Informationen von Everstream Analytics vom 18. Dezember kommt es wegen Störungen des Flugbetriebs und einem Mangel an Transportwagen aufgrund hoher Passagierzahlen zu Verzögerungen des Frachtbetriebs am Flughafen Frankfurt (IATA: FRA). Demnach sind die Boden- und Gepäckabfertigung verzögert. Die Störungen könnten bis zum Ende der Feiertage andauern. Lieferverzögerungen sind wahrscheinlich.

usa-us.webp

USA

18.12.2022

Störungen des Transportbetriebs nach Schneesturm: Medienberichten vom 18. Dezember zufolge ist es nach einem Schneesturm in der Region Neuengland und New York zu großflächigen Stromausfällen und Störungen des Straßenverkehrs gekommen. Betroffen sind die Staaten Maine, Vermont, New Hampshire, Massachusetts, Connecticut, Rhode Island sowie die Stadt New York. Mit Störungen des Transport- und Logistikbetriebs ist zu rechnen.

thailand-th.png

Thailand

19.12.2022

Überflutungen verursachen Störungen des Postbetriebs: Nach Informationen von Everstream Analytics vom 20. Dezember ist nach den Überflutungen im Süden Thailands auch der Betrieb von Thailand Post seit dem 19. Dezember gestört. Besonders betroffen sind die Regionen Nakhon Si Thammarat, Surat Thani, Songkhla, Trang, Phatthalung, Pattani, Yala und Narathiwat. Die Postleitzahlen der betroffenen Gebiete lauten 80XXX, 84XXX, 90XXX, 92XXX, 93XXX, 94XXX, 95XXX und 96XX

thailand-th.png

Thailand

21.12.2022

Anhaltender Regen führt zu Überflutungen: Thailändische Behörden teilten am 20. Dezember mit, dass es nach schweren Regenfällen zu Überflutungen in sieben südlichen Regionen des Landes gekommen ist. Betroffen sind die Regionen Surat Thani, Nakhon Si Thammarat, Phatthalung, Songkhla, Pattani, Yala und Narathiwat. Da die Überschwemmungen voraussichtlich bis zum 21. Dezember anhalten werden, ist mit anhaltenden Störungen des Logistik- und Transportbetriebs zu rechnen. 

chile-cl.webp

Chile

19.12.2022

Mitarbeiter von Chilexpress streiken landesweit: Medienquellen berichteten am 18. Dezember, dass Angestellte mehrerer von Chilexpress beauftragter Unternehmen einen landesweiten Streik für den 19. Dezember planten. Die Arbeiter forderten höhere Löhne, niedrigere Abgaben und verbesserte Zahlungsrichtlinien. Chilexpress ist ein Express-Postdienst aus Santiago, Chile. Lieferverzögerungen sind zu erwarten.

brasilien-br.webp

Brasilien

20.12.2022

Schwerer Regen führt zu Straßensperrungen in Florianopolis: Lokale Quellen berichten, dass es nach schweren Regenfällen seit dem 20. Dezember zu Überflutungen und Straßensperrungen in der Region um Florianopolis, Brasilien gekommen ist. Gesperrt waren unter anderem die SC-405 in der Region um den Fluss Taveres, die SC-410 in beide Richtungen bei Governador Celso Ramos sowie die BR-101 nahe Pachecos. Weitere Straßensperrungen sind zu erwarten, bis sich die Wetterlage bessert.

usa-us.webp

USA

22./23.12.2022

Starker Schneesturm im mittleren Westen erwartet: Meteorologen von Everstream Analytics prognostizieren für den 22. und 23. Dezember einen starken Schneesturm in der Region der Great Lakes und dem mittleren Westen der USA, der voraussichtlich zu massiven Störungen des Transport- und Logistikbetriebs führen wird. Es werden starker Schneefall, starke Winde und deutlich eingeschränkte Sicht erwartet. In den betroffenen Gebieten liegen die Großstädte Chicago, Milwaukee, St. Louis, Indianapolis, Detroit, Cleveland und Toronto sowie die zentralen Autobahnen I-35, I-80, I-90, I-94, I-55, I-65 und der Trans-Canada Highway.

bottom of page